Balanceakt Akkuladen beim Mugen MBX7

Wie kann ich meinen LiPo-Akku im Mugen MBX-6, oder Mugen MBX7 laden - ohne dass ich jedes mal die Empfängerbox öffnen muss?
Wie kann ich meinen LiPo-Akku im Mugen MBX-6, oder Mugen MBX7/MBX-7R laden – ohne dass ich jedes mal die Empfängerbox öffnen muss?

 

Wer seinen Akku so verkabelt, dass möglichst wenig Stecker, Steckverbindungen und Kabel herumhängen, der hat eigentlich nur den Balancerstecker ausserhalb der Empfängerbox.
Wer seinen Akku so verkabelt, dass möglichst wenig Stecker, Steckverbindungen und Kabel herum hängen, der hat eigentlich nur den Balancerstecker außerhalb der Empfängerbox.

 

Wer seinen Akku laden möchte, muss entweder die Box öffnen, oder die Akku-Steckverbindung nach Außen legen....
Wer seinen Akku laden möchte, muss entweder die Box öffnen, oder die Akku-Steckverbindung nach Außen legen….

 

Der Ladevorgang über das Balancerkabel…

Das Beste - der Ladevorgang über das Balancerkabel macht ein Aufschrauben der Empfängerbox unnötig!
Das Beste – der Ladevorgang über das Balancerkabel macht ein Aufschrauben der Empfängerbox unnötig!

 

LiPo- oder LiFe-Empfängerakkus, wie sie von LRP, Team Orion, oder Robitronic verkauft werden haben alle einen Balancerstecker.

Team Orion verwendet den etwas dickeren XH-Stecker, dieser passt z.B. bei allen Team Orion oder auch Hype-RC Ladegeräten direkt ans Ladegerät.

Robitronic und LRP verwenden den etwas dünneren EH-Balancer-Stecker, welcher direkt an Graupner/SJ Ladegeräte, wie auch an die LRP-Ladegeräte passt.

Das Thema Balancer-Stecker ist fast unerschöpflich und zum Glück der RC-Car-Fahrer gibt es in diesem Bereich eigentlich nur noch diese beiden Typen.

Der Kabelmod! Ein ehemaliges Balancer-Adapterkabel wurde zum Ladekabel umfunktioniert. Das Ladekabel besitzt auf der Akkuseite eine EH-Buchse und auf der Seite des Ladegeräts einen EH-Stecker, damit wird der Akku mit dem XH-Balancerport verbunden, wie gewohnt. Zusätzlich wurde ein Akkukabel jeweils auf + (rot) und - (schwarz) angelötet.
Der Kabelmod! Ein ehemaliges Balancer-Adapterkabel wurde zum Ladekabel umfunktioniert. Das Ladekabel besitzt auf der Akkuseite eine EH-Buchse und auf der Seite des Ladegeräts einen XH-Stecker, damit wird der Akku mit dem XH-Balancerport verbunden – wie gewohnt. Zusätzlich wurde ein Akkukabel jeweils auf + (rot) und – (schwarz) angelötet.

 

Die EH-Buchse - passend zum LRP / Robitronic RX-Empfängerakku.
Die EH-Buchse – passend zum LRP / Robitronic RX-Empfängerakku.

 

Der XH-Stecker, der mit dem Ladegerät verbunden wird. Passt direkt in alle Hype-RC / Team Orion Ladegeräte und in das Herakles von H-SPEED.
Der XH-Stecker, der mit dem Ladegerät verbunden wird. Passt direkt in alle Hype-RC / Team Orion Ladegeräte und in das Herakles von H-SPEED.

 

Direkt am Balancerport laden – geht das überhaupt?

Das modifizierte Balancerkabel stellt nur eine modifiziert Schaltung dar – unterm Strich ändert sich überhaupt nichts.

Damit ist klar, ein Laden über den Balancerport, ist das Gleiche, wie laden am Akkuausgang mit einem zusätzlichen Balanceranschluss.

Jetzt geht's los! Der Akku wird mit dem Balancer-Stecker verbunden.
Jetzt geht’s los! Der Akku wird mit dem Balancer-Stecker verbunden.

 

Wie gewohnt! Das andere Ende kommt in den Balancer-Adapter.
Wie gewohnt! Das andere Ende kommt in den Balancer-Adapter.

 

 

Das angelötete Akkukabel wird mit dem Ladekabel verbunden....
Das angelötete Akkukabel wird mit dem Ladekabel verbunden….

 

"FEUER FREI" ist in diesem Zusammenhang vllt. falsch :) Los geht's!
„FEUER FREI“ ist in diesem Zusammenhang vllt. falsch 🙂
Los geht’s!