Ist das der neue Mugen MBX-8?

Baue Dir den besten Mugen MBX-7R!

Mugen MBX-7R - Robert Batlle EC

Der Nachfolger des Mugen MBX-7R könnte auf den Namen MBX-8 hören. Nach dem Erfolg bei der Europameisterschaft 2017 ist es aber auch durchaus denkbar, dass der Nachfolger MBX-7RR oder MBX-7R Spec heißen könnte.

Der Mugen MBX-7 schreibt mit Robert Batlle eine Erfolgsgeschichte der besonderen Art!

Die erfolgreiche Buggy-Plattform „MBX-7“ ist seit der Weltmeisterschaft 2012 aktuell und Robert Batlle konnte damit sofort den WM Titel für sich entscheiden.

Ganze 5 Jahre später ist es immer noch ein Mugen MBX-7, der wieder einen großen Titel gewinnt mit dem winzigen Zusatz „R“ im Namen und wiederum Robert Batlle an der Fernsteuerung!

Video von der Europameisterschaft 2017

Setzte Robert den Nachfolger des Mugen MBX-7R ein?

Wer die „Under-the-Hood“ und „Zoom“ Foto-Serien von Roberts 1:8 Buggy genau studiert dem wird auffallen, dass es sich weitestgehend um einen Mugen MBX-7R handelt, welcher mit den derzeit üblichen Änderungen ausgestattet ist.

Mugen MBX-7R Differentiale – 2x HT & 1x Std.

Bei den eingesetzten Differentialen handelt es sich um die aktuellen High Traction Differentiale an der Vorderachse, sowie in der Mitte.

 

Mugen E2245 High Traction MitteldifferentialDas Differential an der Hinterachse ist das Standard Differential, wie es bisher eingesetzt wurde.

Was bringt das Std. Diff im Vergleich zum HT Diff beim MBX7R?

Die 2017 vorgestellten High Traction Differentiale machen das komplette Fahrzeug runder bei Kurvenfahrten und das Fahrzeug folgt eher den Lenkbewegungen.

Während mit den originalen Diffs eine Kurvenfahrt immer „eckig“ und „aggressiv“ vonstatten ging, vermitteln die HT Differentiale ein gleichmässigeres Lenkverhalten.

An der Hinterachse führt der Einsatz des originalen Differentials zum einem ruhigeren Heck beim Beschleunigen aus den Kurven. Der Einsatz einen HT-Differentials führt bei losem oder löchrigem Untergrund beim Herausbeschleunigen aus den Kurven zu einem spontanen Ausbrechen, während das Original Differential an dieser Stelle das Fahrzeug beruhigt.

Back to the roots – von Kreuzkardan zu CVD

E2228 & E2229 von Mugen Seiki MBX-7

Der Mugen MBX-7R ist auch wegen der eingesetzten Kreuzkardanwellen gefeiert. Bis zum Mugen MBX-7 hatten die 1:8 Offroad Buggy von Mugen Seiki die bekannten CVD Kardanwellen, welche mit der R-Version das erste Mal durch Kreuzkardanwellen ersetzt wurden. Diese Kreuzkardanwellen sorgen im ersten Moment für weniger Reibung und einen geringeren Wartungsaufwand.

Robert setzt diese Kreuzkardanwellen auch in der Mitte des Mugen MBX-7R ein.

CVD an Vorder- und Hinterachse

Was wird zum Umbau benötigt?

 

Die Kurzfassung:

Wer seinen Mugen MBX-7R so umbauen möchte, dass er vom Handling her einfacher wird und dem aktuellen Stand der Technik enspricht, benötigt folgende Teile:

  • HT Differential front
  • HT Differential mitte
  • CVD Kardanwellen front
  • CVD Achsen front
  • CVD Tonnen
  • CVD Stifte
  • CVD Kardanwellen heck
  • CVD Achsen heck
  • Lenkhebel front
  • Lenkhebel heck
  • Kugellager 15x21x4
  • Fastrace Dämpfersteher +5mm
  • HB-Racing Spoilerhalter V2 +10mm

 

Kommentare sind geschlossen.