Mugen MBX-7R GP 1:8 Buggy – Was hat sich geändert?

Mugen MBX7 R – die Veränderungen

neu
In diesem Artikel geht es um die Veränderungen, bzw. die Weiterentwicklung des erfolgreichsten Offroad-Buggies im Maßstab 1:8.
Was macht den Mugen MBX7 zu einem Mugen MBX-7Racing?

 

Neue 16mm Dämpfer

10521730_10152679219214054_339605303374018526_o

Der Durchmesser der MBX7-R Dämpfer wurde von 15mm auf 16mm erweitert.
Die neuen MBX-7R Dämpfer wurden so konstruiert, dass die alten Dämpferfedern weiterhin passen.
Die neuen Dämpfer sorgen für eine noch sattere Landung nach großen Sprüngen, reagieren aber auch besser in löchrigen Situationen. Das Fahrverhalten des MBX-7R wird dadurch noch stabiler.

Neue hintere Dämpferbrücke

Mugen MBX7-R Dämpferbrücke

Die hintere Dämpferbrücke des MBX7R ist im Vergleich zum Vorgänger um 4mm niedriger!
Diese Veränderung bringt auch eine Verkürzung der hinteren Dämpfer mit sich und sorgt dafür, dass der Schwerpunkt des Fahrzeuges abgesenkt wird.
Jetzt hat der MBX-7R noch mehr Griff aus der Kurve und kann noch härter „geprügelt“ werden!

Neue Kardanwellen

kardan

Die Kardanwellen des Mugen MBX-7R haben einen großen Anteil am verbesserten Handling des neuen Mugen Buggy.Die neuen Univesal Joint Kardans, laufen wesentlich leichter und schlucken weniger Energie, als die bekannten CVD-Kardanwellen. Durch die neuen Kardanwellen, rollt das Fahrzeug wesentlich leichter um Kurven und vermittelt das Gefühl von mehr Griff in der Kurve.
Die neuen Kardans bringen mehr Kurvengeschwindigkeit und ein besseres Handling.

Neues Chassis

mbx7r-chassis

Das neue Chassis wurde an der Seite stärker abgekantet,  dadurch steht das Chassis bei Kurvenfahrten nicht mehr so leicht auf und bietet die Möglichkeit, dass sich das Fahrzeug noch stärker in die Kurve legt. Durch diese Veränderung schleift sich das neue Chassis weniger stark ab und trägt zusätzlich zu einer erhöhten Kurvengeschwindigkeit bei.

Das neue MBX-7R Chassis hat zudem 2 zusätzliche Löcher bekommen, die für mehr Chassis-Flex sorgen und so den mechanischen Griff des Buggies verbessern. Diese neuen Löcher können für die zusätzliche Anbringung von Gewichten verwendet werden.

Neue Lenkhebel

lenkhebel

Die Lenkhebel wurden nicht nur so abgehändert, dass sie für die neuen Universal Joint Shaft Kardanwellen passen, sondern auch die Drehachse hat sich geändert.

Die neue, tiefere Position der Kardanwellen bietet mehr Lenkung aus der der Kurve und sorgt beim Einlenken für eine stabileres, konstantes Fahrverhalten. Durch die neuen Lenkhebel kannst Du aggressiver in die Kurve fahren, ohne dabei das Ziel zu verfehlen!

Neue Querlenker

vorne, oben

querlenker-vorne-oben

Relativ unspektakulär ist die Änderung der oberen Front-Querlenker, diese wurden gekürzt, damit Du bis zu 2° Sturz an der Vorderachse fahren kannst.

hinten, unten

querlenker-hinten

Die hinteren Querlenker wurden so modifiziert, dass am Achsschenkel das obere Loch gefahren werden kann, ohne dass die neuen Kardanwellen schleifen.

Seitenschutz

seitenwannen

Die Seitenwannen wurden an das neue Chassis angepasst.

Neue MBX7-R Ackermann Platine

ackermann

Die neue Ackermannplatine bietet jetzt insgesamt 5 Positionen.

MBX-7R Tank

tank

Der neue Kraftstofftank des Mugen MBX-7R besitzt überarbeitete „Schwallbleche“, die den Kraftstofffilter besser führen und ein Verklemmen verhindern.

Spoileraufnahme

spoiler

Die Spoilerhalterung des MBX-7R wurde komplett überarbeitet und bietet jetzt eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten, der Spoiler kann jetzt in der Höhe versetzt und auch nach vorne oder hinten positioniert werden.

Mugen MBX7 ECO – Karosserie

Die Lexankarosserie des erfolgreichen Mugen MBX7 ECO wird jetzt auch mit dem Mugen MBX-7R Nitro ausgeliefert.

Diese biete rundum mehr Griff und mehr Lenkung im Vergleich zur Vorgängerversion.