Kommt der MBX-8 von Mugen Seiki? Die Antwort

Die Fragen nach dem E2030 Mugen Seiki 1:8 GP MBX-8 Offroad Buggy stellt sich immer wieder und wir als Händler wissen darauf leider keine vernünftige Antwort.

Der Nachfolger des Mugen MBX-7 und eventuell der Vorgänger des MBX-8 – DER Mugen MBX-7R

Seit heute ist bekannt, dass der Nachfolger des Mugen MBX-7 (MBX7) ein R im Namen tragen wird. Dieses R steht für Racing und ist ein große Update für den erfolgreichen Mugen MBX-7 Buggy.

Vorgänger des Mugen MBX-8Der Mugen MBX-7R ist damit die aktuelle Version mit der die nächste Europameisterschaft stattfindet. Ob es nach dieser dann einen Mugen MBX-7R EU, oder Mugen MBX-7R M-Spec – ähnlich der Mugen MBX-6 Serie – geben wird steht weiterhin in der Sternen.

In aller Regel kommen große Updates bei Mugen, bzw. Neuentwicklungen zu einer WM. Der Mugen MBX-7 wurde mit einem WM-Titel auf den Markt gebracht und so wird man wohl bis ins Jahr 2016 warten müssen, um zu sehen, ob der Nachfolger des MBX7R eventuell auf den Namen Mugen Seiki MBX-8 hört.

MBX7R (Vorgänger MBX-8)

Der Mugen MBX-7 ist zweifellos einer der beliebtesten und leistungsfähigsten 1:8 Verbrenner-Buggys, die der Markt zu bieten hat. Seit seinem Erscheinen dominiert er die Offroad-Szene und damit dies auch in Zukunft so bleibt hat man bei Mugen Seiki sehr viel Feinarbeit betrieben und den MBX-7 in vielen Details verbessert. Voller Stolz präsentiert der japanische Premiumhersteller nun den neuen MBX-7R, der mit dem Anspruch antritt, die Offroad-Szene ganz im Stil seiner Vorgänger zu dominieren und neue Standards zu setzen.

Produktinformationen MBX-7R

• Bausatz 1:8 Nitro-Buggy der allerneuesten Generation
• Leichtes Hauptzahnrad
• Leichte Kegelräder
• Geradverzahnte Kegel- und Tellerräder
• Speziell entwickelte vordere obere und untere Querlenker + Achsschenkel, sowie hintere untere Querlenker + Achsschenkel
• Kpl. einstellbare Lenkung mit neuer Geometrie, neuem Servosaver und neuer Ackermannplatte
• Harteloxierte 16mm Stossdämpfer mit 3,5mm Kolbenstangen und Faltenbälgen aus Gummi
• Vordere Dämpferbrücke aus 5mm 7075 Aluminium
• Hintere Dämpferbrücke aus 4mm 7075 Aluminium

Da sich moderne 1:8 Offroad-Buggys mittlerweile auf einem extrem hohen technischen Niveau bewegen, sind es oftmals die berühmten vielen Kleinigkeiten, welche in Summe zu einer spürbaren Verbesserung führen. Diesem Grundsatz ist Mugen Seiki mit einer beachtlichen Konsequenz gefolgt und hat unter anderem die folgenden Teilbereiche des MBX-7 überarbeitet und verbessert:

Stossdämpfer + Aufhängung + Chassisplatte
Mugen Seiki hat viel Energie in die Optimierung der Aufhängung investiert und stattet den neuen MBX-7R mit großvolumigen Stossdämpfern mit einem Zylinderdurchmesser von 16mm aus. Hieraus resultiert eine deutlich verbesserte Stabilität insbesondere auf Unebenheiten und bei Sprüngen. Das erhöhte Volumen der Dämpfer trägt ebenfalls dazu bei, dass das Fahrverhalten des MBX-7R nun über einen längeren Zeitraum konstant bleibt und die Leistungsfähigkeit des Fahrzeugs auch bei langen und harten Rennen nicht nachlässt und einen noch härteren Fahrstil zulässt. Im Zuge der Überarbeitung wurden die hinteren Dämpfer um 4mm verkürzt und werden nun an einer neuen Dämpferbrücke montiert. Auch die Chassisplatte wurde überarbeitet und verfügt nun über anders abgewinkelte Seitenteile, wodurch sich die Steifigkeit erhöht und das Fahrverhalten auf allen Oberflächen verbessert wurde.

Lenkung + Vorderachse
Der MBX-7R verfügt nun über einen überarbeiteten vorderen Achsschenkel mit nach hinten versetzter Radachse, wodurch sich das gesamte Lenkverhalten sowie die Stabilität verbessern. Darüber hinaus wurden mit Hilfe einer neuen Lenkungsplatte, welche über zusätzliche Montagepositionen für die Spurstangen verfügt, die Einstellmöglichkeiten der Lenkung erweitert. Ebenso wurden die vorderen oberen Querlenker um 1,6mm verkürzt, um den Einstellbereich für den Sturz zu vergrößern und die Distanzscheiben E0161 zwischen Drehkugel und Querlenker verwenden zu können.

Antriebsstrang + Flügelhalterung + Tank
Der Antriebsstrang des neuen Mugen MBX-7R wurde überarbeitet und verbessert und es kommen nun sowohl an der Vorder- wie auch an der Hinterachse neue Antriebswellen zum Einsatz. Dies führt insbesondere auf unebenen Strecken zu einem besseren Fahrgefühl, da der gesamte Antriebsstrang durch den Einsatz dieser Kardanwellen deutlich geschmeidiger läuft und weniger Reibung generiert wird. Durch eine neue Flügelhalterung ist es möglich, den Heckflügel näher zur Dämpferbrücke hin zu montieren, wodurch sich die Traktion und die Sprungeigenschaften des Fahrzeugs verbessern. Des Weiteren erhielt der Treibstofftank überarbeitete Schottwände, um die Absaugung des Treibstoffs zu verbessern und den Filter besser in Position zu halten.